Dienstag, 3. Juli 2012

2. ÜZ, ZT 2

Mein 2. ÜZ sollte eigentlich ohne Cortison vonstatten gehen, wenn ich nach Empfehlung von Fr. Reichel-Fentz handeln würde, die mir ja empfohlen hat, einen Zyklus lang Predni einzunehmen und dann einen auszusetzen. ANDERERSEITS werde ich ja im nächsten Zyklus - vermutlich - wieder eine IVF starten, sodass ich ja in diesem Zyklus nach Studienlage eigentlich schon mal vorbereitend Cortison nehmen müßte. Darum werde ich es einfach durchnehmen. 5mg können nicht viel schaden. Außer meiner Hormonplauze, die leider noch nicht sehr arg geschrumpft ist. Hinten rum zumindest. Nachdem mein Gyn gestern gemeint hat, eine Hysteroskopie sei seiner Ansicht nach nicht zwingend notwendig, da er das vermeintliche submuköse Myom nicht gesehen hat, habe ich heute wie vereinbart wieder Kontakt zur KiWu-Ambulanz der Klinik aufgenommen. Und die waren fast schon ein wenig beleidigt, warum ich auf meinen Gyn höre und nicht auf deren Empfehlung. Nach einer Ausschabung - und in meinem Fall ja sogar nach zweien - würden sie in jedem Fall "noch mal reingucken" wollen. Na gut. Na schön. Wird halt nochmal reingeschaut in das gute Stück. Bauch aus Glas, das wär doch was. Termin ist nächsten Dienstag. Bis dahin mache ich eine ganz neue Erfahrung: Regelschmerzen. 

Kommentare:

  1. Liebe Emma ich soll ab heute mit Cortison starten. Habe Angst vor den Nebenwirkungen. Wie sind deine Erfahrungen? Ich soll 10 mg nehmen und dann auf 15 bzw 20 mg steigern.
    Liebe Grüße Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Susanne,

    ich habe im Februar mit 5mg Prednisolon gestartet vor meiner ersten IVF im März. Nach der Punktion habe ich dann auf 15mg gesteigert und ASS und Heparin dazu genommen bzw. gespritzt. Ich hatte auch großen Respekt vor dem Cortison, daher habe ich es auch in den natürlichen Zyklen nie wirklich in Erwägung gezogen. Da es unter der Kombination aber dann sofort geklappt hat fand ich es im nachhinein logisch und werde es jetzt wie im Blog beschrieben machen. Als Nebenwirkungen hatte ich eine Gewichtszunahme, kann aber auch an der Schwangerschaft gelegen haben. Unter den 5mg hab ich aber jetzt Schwierigkeiten, die Pfunde wieder loszuwerden, was aber wiederum an fehlendem Sport liegen kann. Sonst hatte ich keine Nebenwirkungen.
    Ich drück Dir die Daumen!!

    LG, Emma

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Emma danke für deine Rückmeldung. Das hört sich ja noch akzeptabel an. Mehr Kilos sind zwar sehr unschön aber ich hab so Horrorstories von wegen Mondgesicht etc. gelesen. Das fand ich sehr beängstigend.
    Dir alles Gute und liebe!!
    LG Susanne

    AntwortenLöschen