Donnerstag, 6. September 2012

Nicht nur weiteratmen, DURCHATMEN! Urlaub!!

Endlich. Ab morgen startet unser lang ersehnter Urlaub. 2 Wochen keine Arzttermine, hoffentlich kein Nachdenken über KiWu und IVF und PU und TF und EZ und überhaupt einfach mal die Seele baumeln lassen.
Trotzdem ist nach der IVF auch wieder vor der IVF und so ganz ohne Planung geht es im Abkürzungsuniversum natürlich nicht! Da die Oberärztin beim letzten Mal wegen der nur geringen Ausbeute von 2 EZ angedeutet hat, daß wir es beim nächsten Mal vielleicht mit "etwas anderem" versuchen, habe ich am Montag dort angerufen und um einen Termin gebeten, um das weitere Vorgehen zu besprechen. Leider konnte ich vor dem Urlaub keinen Termin mehr bekommen, es wurde aber angeboten, daß wir das auch telefonisch klären können. Also habe ich gestern mit einer der KiWu-Ärztinnen telefoniert, die mir aber dann doch zum schon bekannten Antagonistenprotokoll mit Menogon und Cetrotide geraten hat. Ein großer Vorteil sei, daß ich ja schon mal schwanger gewesen sei, auch wenn das für mich traurig gewesen wäre schlußendlich. Sehr schön ausgedrückt. Auf meine Frage, ob man nicht beim nächsten Mal vielleicht vor Stimu-Start die Anzahl der antralen Follikel bestimmen könnte, um zu wissen, ob es sich lohnt, mit der Stimu anzufangen, meinte sie, man könne die Anzahl, wenn die Follikel noch so klein sind, nicht mit Gewißheit bestimmen, aber ich könnte ja bei meinem Gyn das mal anschauen lassen am 2. ZT. Irgendwie hat mich das irritiert, da ich jetzt schon so oft gelesen habe, dass diese Untersuchung in anderen KiWu-Zentren zum Standard gehört. Werde ich nach dem Urlaub mal mit meinem Gyn besprechen. Und sie meinte noch, dass die Ausbeute in jedem Zyklus anders sein kann trotz gleichem Protokoll. Ich hoffe es so sehr! Heute war das Rezept dann schon in der Post. Wie ich festgestellt habe, sind die Medikamente in Belgien sogar noch günstiger zu bekommen als in Frankreich, sodass ich diesmal bei der Apotheke Reul in Eupen bestellen werde. Soviel zum Thema Schleichwerbung... Sollte ich mehr als 3 EZ ausbrüten, werden wir das nächste Mal etwas länger warten mit dem TF, beim ersten Mal war der TF am 4. Tag, beim zweiten Mal am 3., irgendwie habe ich ein besseres Gefühl dabei, wenn die Embryonen schon etwas weiter sind. Ein Blastozystentransfer ist erst ab 3 EZ machbar, so hieß es. 
Der September wird also ein absolut hormonfreier Erhol- Monat, ein wilder Versuch, ein Freischuß, ein Freudenfeuer der Hoffnung! Ich werde jeden Tag einen Fruchtbarkeitstanz aufs Parkett legen, P. wird staunen!!!

1 Kommentar:

  1. Liebe Emma,

    ich wünsche Dir einen schönen Urlaub.

    LG Yasmin

    AntwortenLöschen