Dienstag, 14. Mai 2013

Ein bißchen nicht schwanger.

Mann, war ich nervös vor dem Kontrolltermin heute morgen. So ganz entspannt bin ich im Nachhinein immer noch nicht, aber ein bißchen beruhigter schon. Erstmal zum Ultraschall: es ist eine schöne Linie zu sehen, die am Ende etwas ausgefranst aussieht. Nach Meinung der KiWu-Ärztin sei die Schleimhaut dort "noch etwas rauh". Sie sei bei der letzten OP dabei gewesen und hätte "mitgeschaut". Und der Rest sei halt wohl sehr fest noch dringesteckt in seinem Tubenwinkel, sodass man schon etwas fester hätte kratzen müssen. Eklig. Sei aber nicht schlimm. Wieso guckt die Kuh dann immer so immens besorgt?? Mann, wenn ich die nicht ein wenig kennen würde und wissen würde, daß die immer so guckt, würde ich mir jetzt wieder einen Wahn-sinns-kopf machen. Harhar. Ich hoffe, die Ironie kommt rüber... ;0)
Der histologische Befund hat nix Spezifisches ergeben, somit bleibt die Blasenmole fraglich und ein Rätsel.
Und der ßHCG ist bei 16. Da war ich erstmal sehr unbefriedigt, weil ich mir eine Null erhofft hatte, andererseits habe ich bei den Werten vom letzten Jahr nochmal nachgeschaut, und die waren ähnlich.
Was bleibt jetzt noch zu tun?
Nix.
Der Wert wird nächste Woche nochmal kontrolliert und dann sehen wir weiter. So oder so sollen wir noch einen Zyklus abwarten, bis diese Endometriumsverletzung im Vorzyklus zur IVF gemacht wird.   Jetzt haben P. und ich lang hin und her überlegt und sind zu dem Schluß gekommen, daß wir dabei bleiben, im Juni Urlaub zu machen. Das bedeutet zwar, daß wir einen Zyklus länger warten (bis zum Vorzyklus), aber die Alternative, nun gar nicht wegzufahren, ist auch daneben. Wir haben beide das Gefühl, daß uns ein Tapetenwechsel gut tun wird. Und nichts hindert uns daran, es bis dahin ohne Hormone zu versuchen...

Kommentare:

  1. Ich versteh zwar nur die Hälfte, weil ich mich überhaupt nicht auskenne..aber ich drück dir fest die Daumen.

    Wegfahren ist eine gute Idee um einfach mal den Kopf frei zu bekommen.

    alles liebe

    angi ♥

    AntwortenLöschen
  2. Ja macht auf jedenfall Urlaub. Versucht das Erlebte - wenn möglich - zu verdauen und gönnt euch die Ruhe!!!

    AntwortenLöschen
  3. Gut so, Entspannung ist sehr wichtig, die ganze Prozedur ist so dermaßen kraftraubend, da muss man sich auch mal was Gutes tun!! Wenn bei uns eine Pause anstand, hab ich mir immer gesagt: was soll's, ob das Baby nun einen Monate oder auch ein halbes Jahr früher oder später kommt - was ist das schon im Vergleich zu der langen Zeitspanne, wenn es dann da ist! Und man muss das Leben auch noch (versuchen zu) genießen, unabhängig von der ganzen Kinderwunsch-Sache.

    Liebe Grüße noch mal! P.

    AntwortenLöschen