Donnerstag, 17. Januar 2013

IUI Tag 12

Muh, ich bin besamt! Seit 2 Tagen habe ich wieder eine ominöse Mittelblutung und keiner weiß wieso. Die Insemination verlief wieder völlig problemlos, am 01.02. kann ich zum SST kommen. Bin gespannt. Wäre ja der Hammer, wenn es in so einem schrägen Zyklus klappen würde. Als ich mich ausgezogen habe hat die KiWu-Ärztin mit einer anderen diskutiert, warum ich abends mit Brevactid ausgelöst habe, Standard sei wohl morgens. Auf meine Anmerkung aus dem Off hinter dem Vorhang, dass ich nahezu IMMER abends auslösen musste und ob das denn falsch sei meinte meine KiWu-Tant, nö, das sei schon in Ordnung. Wie können die einen so verunsichern?? Auf meine Frage, ob ich mit meiner Eizellausbeute nun offiziell "low responder" sei oder wie man das nennen soll meinte sei, da würde sie nicht von sprechen, da ich ja immerhin auch schon mal mehr als 4 Follikel hatte. Immerhin. Sie hat vorgeschlagen, im nächsten Zyklus die Pille einzunehmen, um die Eierstöcke ruhigzustellen, und sich auch nochmal die Schleimhaut anzugucken. Die baut sich zwar in jedem Zyklus schön auf und ist auch dreistrichig aber vielleicht könnte ich einen Polypen haben oder sowas, der blutet. Wobei ich ja nur zyklusabhängig blute. Aber nochmal nachzusehen soll mir recht sein.
Drückt mir alle Daumen und Zehen für die IUI-statt-IVF-Kiste!!!

Kommentare:

  1. Die Daumen sind gaaaaaanz fest gedrückt. Viele Grüße aus Franken

    AntwortenLöschen
  2. Drücke Dir auch ganz fest die Daumen und wünsche Dir alles Gute !!! :-)

    AntwortenLöschen
  3. Das klingt doch alles vielversprechend und Du hast die IVF-Narkose nicht erdulden müssen. Lass Dich nicht verunsichern durch die Ärzte-Meinungen. Ich glaube da gibt es einfach viele ansätze und wahrheiten und ich wünsche Dir jetzt Geduld mit Dir selbst bis anfang februar!

    AntwortenLöschen
  4. Erst gestern dachte ich noch: schade, kein Dormicum (ich fliiiiege!!!)... Die machen bei uns keine Narkose sondern geben "nur" Dormicum und etwas gegen Schmerzen. Aber klar, trotzdem gut, dass ich mich nicht umsonst dem Gepiekse unterziehen mußte. Ich bin gerade ganz entspannt, vielleicht war es das Pausensignal, das wir gebraucht haben.
    Im März gehts weiter, im Februar werde ich erstmal die Pillenpause einlegen müssen. WENN es denn nicht geklappt haben sollte :o)
    LG, Emma

    AntwortenLöschen
  5. Dann haben wir tatsächlich am gleichen Tag unseren Schwangerschaftstest nach einer IUI.
    Ich drücke Dir die Daumen!

    Bega

    AntwortenLöschen
  6. drück dir ganz fest die Daumen

    Gruß
    babyplanundmann

    AntwortenLöschen