Samstag, 11. August 2012

Geschlossene Gesellschaft

Ich bin genervt. Vom Leben genervt. Erwähnte ich, daß eine Kollegin von mir nahezu zeitgleich mit mir schwanger wurde? Sie trägt jetzt einen gut sichtbaren Bauch vor sich her, ich lediglich meine blauen Flecken. Noch dazu hat ein Freund gerade frisch entbunden und läßt sich kaum noch ans Telefon bewegen. Verstehe ich ja alles. Verstehe ich WIRKLICH alles und ich freu mir ein Loch in die Nase. WIRKLICH. Trotzdem bleibt ein kleiner Stich, der mit dem Gefühl verbunden ist, jetzt wieder ein Stückchen mehr nicht zum Club der Eltern dazuzugehören. Die, die jetzt so wahnsinnig beschäftigt sind. Und Fotos schicken. Und die Größe des Kopfes, Hüftumfang, Gewicht. Warum sind das eigentlich immer die ersten Informationen, die man bekommt? Warum nicht sowas wie "die Geburt war das Schlimmste, was ich an Schmerzen je erleben mußte" oder "so laut gebrüllt hab ich noch nie"? Mein Interesse erstreckt sich eher auf die Details des Geburtsvorgangs als solchen, die Frage, ob es Mutter und Kind gut geht oder ob man sich Geburt und Kind so vorgestellt hat, als auf die Frage, wieviel der Nachwuchs wiegt. Als ich dies kritisch- fragend anmerkte, wurde ich allerdings sofort in die Schranken verwiesen, denn NATÜRLICH sei das eine interessante Information, wenn nicht gar eine entscheidende. Denn wenn man schon mal ein Kind zur Welt gebracht habe könne man dies mit den eigenen Daten vergleichen, dann habe man schon eine ungefähre Vorstellung und das sei ja wohl hochinteressant. Tja, blöd wenn man kein Clubmitglied ist. Blöd blöd blöd.
Aber wißt Ihr was? Ich setze mich jetzt mit einer Pulle Wein auf den Balkon, esse ab sofort nur noch Kohl und Bohnen, Büffelmozzarella und Salami und teile mir mit unserer Nachbarskatze einen Teller rohen Fisch.  Und es kann mir egal sein, ob dabei ein Embryo drauf geht oder ein Kind Blähungen bekommt. So.

Kommentare:

  1. Huhu Emma, darf ich mich dazu setzen zu dir und Nachbars Katze? Ich bring auch Ramazotti und Sushi mit... :-D

    AntwortenLöschen
  2. Immer doch!!! Hätte auch noch etwas abgelaufenen Joghurt da, wenn`s beliebt...

    AntwortenLöschen