Samstag, 25. August 2012

PU +10, TF +8

Ich liege im Bett, mein Herz rast, ich frage mich, ob es jemals wieder klappen wird, ich werde immer älter, warum haben wir nicht schon vor 5 Jahren angefangen, es zu versuchen, was ist, wenn es nicht klappt, wie alt werden wir sein, wenn es klappt, werden wir den 50. Geburtstag unserer Kinder noch erleben, wir könnten froh sein, wenn wir den 40. noch erleben, oh mein Gott, wir sind so alt, was ist, wenn es nicht klappt, ich wünschte, ich könnte schlafen, ich kann aber nicht schlafen, was ist, wenn es nicht klappt, was wenn es klappt und es ist behindert, o je o je o je. Die große Panik hält mich fest im Griff. Ist das das Cortison oder sind das normale Gedanken in der Wartezeit? Kann mich nicht erinnern, daß ich beim letzten Mal so panisch war.  

Kommentare:

  1. Liebe Emma,

    es ist kein Wunder bei Deiner Vorgeschichte, dass Du Dir Sorgen/Gedanken machst ob alles gut geht. Wenn einem so etwas Schlimmes passiert ist, geht man in eine Folgeschwangerschaft nicht mehr so unbesorgt rein. Mich quälen die gleichen Gedanken, ob beim nächsten Versuch alles gut geht, ich habe mittlerweile schon 4 Fehlgeburten "auf´m Buckel", da ist man nicht mehr so unbekümmert. Wir müssen halt lernen zu akzeptieren, dass wir Pech hatten und gleichzeitig zuversichtlich sein, dass alles gut wird.

    Ich denke an Dich
    Yasmin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Yasmin,

      Du hast sicherlich Recht, daß es daran liegen könnte. Fühlt sich grauenvoll an, ich hoffe, das geht irgendwann wieder vorbei. Ich bewundere Deine Kraft! Wie schaffst Du es, immer wieder weiterzumachen und zuversichtlich zu sein? Bei mir ist es so ein "on" "off", habe ich das Gefühl. Im "on" kann ich ganz fatalistisch akzeptieren, was sich nun mal nicht ändern läßt und es geht mir gut dabei, im "off" tille ich ganz furchtbar herum, so wie gerade jetzt, und hadere und verzweifle und verstricke mich in meinen Ängsten.

      Drück Dich aus der Ferne,
      Emma

      Löschen
    2. Liebe Emma,

      naja das mit der Zuversicht ist so eine Sache. Mal ist sie da, mal hat mich wieder die Angst fest im Griff. Ein Patentrezept wie man die Ängste in Schach hält, gibt es leider nicht, vielleicht hilft es Dir aber zu wissen, dass Du nicht alleine bist mit Deinen Zweifeln und Gedanken und dass es im www ein paar Menschen gibt, die an Dich denken und Dir die Daumen drücken.

      LG Yasmin

      Löschen