Freitag, 17. August 2012

Hab den Wagen vollgeladen...

Es ist immer wieder unglaublich, welche Gefühle man schon für 2 Zellhäufchen entwickeln kann. Heute morgen etwa 10:15 Uhr wurden ein 2- und ein 4- Zeller transferiert, einer mit A- Qualität, der andere A-B, sieht aber trotzdem gut aus, meinte die Laborfrau. Jetzt bin ich stolze Zell- Zwillings-Mama und freu mich.

Kleiner Einschub: sobald ich auf diesem Gynäkologen- Stuhl liege schalte ich von "versuchsweise souverän" auf "völlig hilflos". Die könnten mir vermutlich auch eine Waschmaschine transferieren und ich würde weiter Richtung Decke starren und sagen "öhö, jaja, alles klar". Gibts da draußen eine Frau, die sich in Steinschnittlage wie Herr/ Frau der Lage fühlt? Also ich gehöre definitiv nicht dazu. Im Anschluß bin ich immer wieder so froh, daß es vorbei ist, daß ich am liebsten wie Speedy Gonzales aus der Tür wischen würde und ab nach Hause.

Die Sorge, mich nach dem Transfer falsch zu verhalten, war sofort wieder da. Aber alles was jetzt passiert kann ich nicht mehr beeinflussen. Ich werde keinen Extremsport machen (was mir schwer fallen wird, meine täglichen Marathonrunden werden mir fehlen) und keine heißen Bäder nehmen in den nächsten Tagen (was ich auch sehr schade finde, so bei 40 Grad im Schatten wär mir eigentlich sehr danach). Heute werde ich es ruhig angehen lassen und ab morgen wieder "normal" unterwegs sein. Ab heute startet auch wieder Utrogest, davon soll ich 3x2 Kps. nehmen, und ich muß auch wieder Estradot kleben. Alles schon bekannt, alles wird gut. Auch die Schilddrüsenwerte sind in Ordnung, da ich zum Glück bei TSH 0.07 und freien Werten leicht über der Grenze nur wenig reduziert habe. Unter Stimulation geht der TSH hoch, meine Vermutung hat sich nun definitiv bestätigt! Warum sonst ist er innerhalb von 2 Wochen von 0,07 auf 1,3 gestiegen? Unter Östrogeneinfluß wird der TSH whs. weiter steigen, darum erhöhe ich wieder etwas auf nun 150 L-Thyroxin. Und damit hört das Optimieren auch schon wieder auf. Easy, dude! Am Ende wird alles gut. Und wenn es nicht gut ist, ist es auch noch nicht das Ende...
Drückt weiter die Daumen!!

Kommentare:

  1. Liebe Emma,

    jetzt heißt es warten und nicht verrückt machen.

    LG Yasmin

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Emma, diesmal klappts. Wirst sehen...!

    AntwortenLöschen